Selbstfürsorge: Was Du tun kannst, damit es Dir jetzt gut geht…

„Selbstfürsorge ist, der Welt das Beste von Dir zu geben, und nicht die Reste von Dir.“
Unbekannt
 
Ich hoffe, es geht Dir gut, und Du genießt den Sonnenschein!
Für viele sind diese aktuellen Zeiten eine harte Probe und zerren nervlich, mental und emotional an ihnen. Ganz wichtig ist es jetzt, gut zu uns selber zu sein. Es viele gute Tipps, wie wir selber gut für uns sorgen können und wieder ins Gleichgewicht und in eine stabile, innere Mitte kommen.
Hier habe ich einige Tipps für Dich:

1. Mach Selbstfürsorge zu einer Priorität

Wenn sich in Deinem Leben Anzeichen von Stress, Überforderung und Ungleichgewicht zeigen, setze Deine Selbstfürsorge ganz oben auf Deine Prioritätenliste. Warte nicht zu lange, bis alles den Bach runter geht, bevor Du gute Maßnahmen ergreifst, damit es Dir wieder besser geht.

Beim ersten Hinweis darauf, dass Du nicht genügend Energie hast, und Du Dich in Bezug auf Dein Leben überwältigt oder kraftlos fühlst, halte inne und sei besonders gut zu Dir!
Mach mehr von dem, was Dir guttut.

2. Ändere Deine Perspektive
Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Stress und Ungleichgewicht mit einer Wahrnehmung beginnen. Wahrnehmungen sind subjektive Interpretationen von Situationen und Ereignissen. Wie Du Dinge wahrnimmst bestimmt wie sich die Situation auf Dich auswirkt.

Versuche, Dich darauf zu konzentrieren, die Erfahrung neu zu sortieren und sie aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Wenn Du unterschiedliche Ansichten zur Situation hast, kannst Du die Dinge oft weniger ernst nehmen.

Erinnere Dich auch an die Redeweise: „Auch das geht vorüber.“ Alles hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Deine Gedanken und Gefühle darüber wie sehr Dich das Leben emotional überwältigt, haben ein Ablaufdatum, und eines Tages wird auch das vorüber sein.

3. Atme tief durch
Das Gefühl der Überwältigung und der Beklemmung macht nervös und löst Stressreaktionen in Deinem Körper aus.
Herzfrequenz, Blutdruck, Atmung, Ausschüttung von Stresshormonen, Muskelanspannungen erhöhen sich und werden schneller und es gibt eine Vielzahl anderer, schädlicher Auswirkungen auf Dein Geist-Körper-System.

Eine der besten Möglichkeiten, diesem Gefühl entgegenzuwirken, besteht darin, langsam und tief zu atmen. Atemtechniken aus dem Yoga und Ayurveda helfen Dir, das Energieniveau Deines Körpers zu regulieren und können Deinen Geist und Körper beruhigen, wenn Du Dich überfordert fühlst. Insbesondere der Ujjayi Atem und die Wechselatmung haben eine beruhigende Wirkung auf Dein System, wenn Du Dich vom Leben überfordert fühlst.

4. Meditiere
Meditation hat unzählige Vorteile, wenn es darum geht, den Auswirkungen von Stress und Belastung entgegenzuwirken. Es ist ähnlich wie Pranayama ein starkes Gegenmittel gegen die Stressreaktion des Körpers. Meditation verlangsamt nicht nur die Atmung, sondern beruhigt auch die Überaktivität von Geist und Emotionen, die in belastenden Zeiten so häufig sind.
Wenn Dein Geist ruhiger wird, wird auch Dein Körper ruhiger, und das hält noch lange nach der Meditation an. Wenn Du zum Beobachter Deiner Gedanken und der Geschehnisse wirst, verschiebt sich Deine Perspektive vom Opfer zum Beobachter.

5. Mach langsamer und nutze Deine Zeit bewusst
Emotional überfordert zu sein, fühlt sich oft so an, als würde Dir die Zeit ausgehen. Daher ist ein kluger Umgang mit Deiner Zeit ein sehr praktischer Schritt, um Ängsten und Stress entgegenzuwirken.
Versuche, obwohl es paradox klingt, langsamer zu werden. Schnelligkeit führt zu noch mehr Druck, was Deine Lebensqualität beeinträchtigt. Du wirst feststellen, dass Dein Bewusstsein Dein Zeitgefühl kontrolliert, anstatt anders herum.
Du hast Macht darüber, wie Du Zeit erlebst. Je langsamer Du machst, desto mehr Zeit hast Du!

6. Nutze die Mittagszeit für Dich
Lass die Mittagspause auf keinen Fall ausfallen. Dein Geist und Deine Augen brauchen eine Pause. Nutze diese Zeit, um rauszugehen an die frische Luft, durchzuatmen, gut und frisch zu essen, einen Spaziergang zu machen, zu meditieren, ein Buch zu lesen, Dich zu bewegen, vielleicht Freunde online zu treffen, das zu tun, was Dir Spaß macht. Mach einen Cut. Sieh die Mittagspause als Zeit für Dich an.
7. Erde Dich!
Um Überforderung loszulassen, hilft es uns, uns zu erden, den Kontakt zum Boden zu spüren, die Füße zu verwurzeln, stabil zu sein und uns auf unser Körperzentrum zu konzentrieren.

Dabei hilft Dir:
Gartenarbeit – mit den Händen in der Erde wühlen
Barfuß gehen – im Garten, draußen
Meditation – Beobachte Deinen Atem
Kochen – frische Slow Food Rezepte
Yoga – die Matte unter den Füßen spüren
Bäume – unter einem Baum sitzen, einen Baum umarmen
Hände nutzen – häkeln, töpfern, formen, massieren
Gebet – besonders Gebete zentrieren
Präsenz, Achtsamkeit – Füge Deinem Leben mehr „Jetzt“ hinzu
8. Nimm Dir Zeit zum Schlafen
Ungleichgewicht ist geistig und körperlich sehr anstrengend. Achte darauf, dass Du ausreichend Schlaf bekommst, um Dich zu erholen. Sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht werden im Allgemeinen für Erwachsene empfohlen. Wenn Du Dich jedoch sehr beansprucht fühlst, ist möglicherweise eine längere Zeit nötig.
Zudem kannst Du eine 20-minütige Mittagsruhe halten.
Stell außerdem sicher, dass Du alle Voraussetzungen für einen erholsamen Schlaf schaffst, indem Du eine Routine erstellst, die Dir hilft, eine optimale Schlafqualität zu haben.

9. Wasser und Pausen
Die zwei Tipps hast Du bestimmt schon ganz oft gehört und gelesen. Aber setzt Du sie auch um? Achte darauf, viel frisches, klares Wasser, zum Beispiel 8 Gläser, über den ganzen Tag verteilt zu trinken. Das hilft Dir, Dich besser zu fühlen. Achte auch darauf, Deinen Lieblingstee vorrätig zu haben.
Stehe nach jeder Stunde auf, um mindestens eine Pause von 5 Minuten zu machen. Auch beim telefonieren kannst Du Dich hinstellen. Bewege Dich so viel wie möglich. Steh immer wieder mal auf, laufe etwas und stretche Dich. Sitzen ist das neue Rauchen…

10. Nimm das Wort „Sollte“ raus…
Self-Care, Selbstfürsorge, kann sich entmutigend oder unerreichbar anfühlen. Aber die Absicht ist nicht, noch mehr zu Deinem vollen Pensum hinzuzufügen oder einen Grund zu schaffen, dass Du Dich schlecht fühlst. Vielleicht ist es bedrückend für Dich, wenn Du hörst, was Du alles machen könntest, damit es Dir besser geht. Doch Selbstfürsorge will Dich nicht unter Druck setzen.
Die Selbstfürsorge hat die Absicht, dass Du mit Dir verbunden bleibst, und den großen Zusammenhang als auch Dein Warum im Auge behältst.
Selbstfürsorge ist das Gegenteil von Selbstvernachlässigung. Durch Selbstfürsorge bekommst Du Deine Energie und Kraft zurück.
Was nimmst Du für Dich mit aus diesem Beitrag? Was ist Dein Aha Moment? Welche Inspiration nimmst Du mit? Schreib mir gerne, wie Dir dieser Beitrag gefallen hat, welche Idee oder welcher Gedanke Dir geholfen oder Dich motiviert hat.
 
Lass uns ins Gespräch kommen und uns gemeinsam inspirieren. Kommentiere sehr gerne auf meinen Social Media Feeds bei Facebook, Twitter, LinkedIn oder Instagram.
Ich freue mich auf den Austausch mit Dir!
 
Wenn Du einen meiner Newsletter verpasst hast, oder nochmals nachlesen möchtest, dann findest Du sie alle hier auf meinem Blog.
Bis nächste Woche!
Alles Liebe,
Simona
************************************************
AUS MEINEM LEBEN…
Meine Leidenschaft: Yoga
Ich habe mich oft gefragt, was uns hilft, ein besseres Leben zu haben? Die Antwort ist: uns selber besser zu kennen und bewusster zu werden!
Genau das macht Yoga! Yoga hilft uns, uns besser zu kennen und verändert Bewusstsein.
Mit Yoga ist mein Leben so viel besser geworden!
Ich lebe und lehre Yoga mit großer Leidenschaft und möchte Yoga so vielen Menschen wie möglich weitergeben.
Vom 3. Mai 2021 bis zum 28. Juni 2021 biete ich jeden Montag von 17.45 – 19 Uhr einen online Hatha Yogakurs über Zoom an. Der Kurs ist zertifiziert und kann von den Krankenkassen erstattet werden.

Yoga bringt automatisch positive Veränderung im Inneren wie auch im Äußeren des Menschen.
Yoga verändert unsere körperlichen und mentalen Strukturen und fördert Gesundheit von Körper und Geist auf vielfältige Weise.
Yoga tut gut und hilft, den Kopf freizubekommen. Auch körperlich fühlt man sich nach den Yogastunden entspannter, wohler, fitter und ausgeglichener als vorher. Gerade jetzt in Zeiten des Home Office ist Yoga perfekt, um Verspannungen und Verkürzungen abzubauen und regelmäßig eine gleichgesinnte Community zu treffen.
Zudem lehrt Yoga Achtsamkeit, Optimismus, Selbstvertrauen und auch in herausfordernden Situationen, die Ruhe zu bewahren.
Genau das brauchen wir in der heutigen Zeit!
Wer einmal Yoga erlebt hat, der möchte die Kraft, die Stärke und das gute Lebensgefühl nicht mehr missen.
Yoga verbindet uns wieder mit uns selber und lässt uns besser wahrnehmen, was wir gerade brauchen.
Yoga ist Selbstfürsorge. Selbstfürsorge durch Yoga ermöglicht es jedem, sich ganzheitlich um seinen Körper und Geist zu kümmern.
Sich gut um sich selber zu kümmern, Selbstfürsorge zu betreiben, gibt einem das Gefühl der Kontrolle über das eigene Leben zurück.

Wenn Du jetzt Stärke, Gelassenheit und mehr Energie brauchst, dann bist Du im neuen Yogakurs genau richtig!
Melde Dich jetzt, in dem Du mir eine E-Mail an info@shanticompany.com schreibst.

Du kannst auch dieses Kontaktformular nutzen:
Am 3. Mai 2021 geht es los!
Das Leben fühlt sich mit Yoga einfach besser an! Es lohnt sich sehr, im Yogakurs dabei zu sein!
Ich freue mich, auf eine gemeinsame, wundervolle Yogazeit mit Dir!


Das sagen einige TeilnehmerInnen:
„Ich habe Deinen Online-Yogakurs sehr zu schätzen gelernt und freue mich auf jede Stunde, die zu einem festen Teil der Woche geworden sind. Durch Yoga habe ich weniger Rückenprobleme. Generell bin ich achtsamer und kann auch in stressigen Situationen einfach mal durchatmen.“

„Es würde mir etwas fehlen, wenn ich die Yogapraxis nicht mehr hätte.
Ich freue mich sehr auf die Yogastunden und sie tun immer sehr gut.“
************************************************
TIPP DER WOCHE
Eine Frage der Perspektive!
Überforderung, Stress oder Belastung ist ein Gefühl, ähnlich wie Angst und Hoffnungslosigkeit. Wenn Du dieses Gefühl wahrnimmst, kannst Du es auch verändern.
Was Dir bewusst ist, kannst Du auch mit Absicht verwandeln. Jedes Mal wenn Du Dich negativ fühlst, halte inne an, benenne Deine Gefühle und lass sie auch zu. Drücke sie nicht weg.
Nach einer gewissen Zeit, wähle dann, Dich kraftvoll und ermächtigt zu fühlen. Und nutze dazu alle Mittel, die Dir zur Verfügung stehen, und von denen Du oben schon gelesen hast.
 
Versuche, die Situation anders zu sehen und Dich anders darin zu fühlen, so lange bis das Gefühl der Belastung verschwindet. Lass Dich nicht in dieses Gefühl hineinziehen und richte Dich auch nicht darin ein.


************************************************

 
 
 
Miniworkshop – Deine Entscheidung
Stress loszulassen ist eine Entscheidung.
Wie wir uns fühlen ist eine Entscheidung.
Du kannst Dich jetzt entscheiden, das Gefühl von Belastung und Stress in jedem Moment loszulassen.
Lass Dich nicht in eine destruktive Atmosphäre hineinziehen und beteilige Dich nicht an Lästerei oder am allgemeinen Gejammer.
Mühelosigkeit ist eine Einstellung, eine Sicht der Dinge, die Du in jeder Situation wählen kannst, egal wie die Situation ist. Statt eng werden, wieder weiter werden!

Du kannst Dir sagen:
Jetzt beschließe ich, dass Stress, Belastung und Überforderung nicht mehr Teil meines Lebens sind.
Jetzt entscheide ich mich für ein Leben in Anstrengungslosigkeit und Freude.
Jetzt lebe ich in Leichtigkeit und Mühelosigkeit.

Was ist Dein größter Aha-Moment?
Über Deine Antwort freue ich mich sehr!

Mehr Motivation und Input gibt es für Dich in meiner Facebook Gruppe #OneWorld LivingLove – Triff uns dort!
https://www.facebook.com/groups/oneworldlivinglove

************************************************


Intensiv Coaching Live in 2021:

Jeden Donnerstag um 12 Uhr biete ich ein Live Coaching auf meiner persönlichen Facebook Seite für persönliche Weiterentwicklung, Mindset, Tipps, um produktiv und kreativ zu bleiben, Achtsamkeitstraining, Inspiration und vieles mehr an.
 
Hier ist der Link:


***********************************************

Achtung!
Meditation macht glücklich und gesund!
Mediation ist Freiheit von Stress, Anspannung und Ängsten.
Meine „Meditation der liebevollen Güte“ für Dich zum Downloaden

“THE DREAM LIFE SERIES”

Hol Dir die inspirierende Interview Serie um Dich für das Leben Deiner Träume stark zu machen!

Du kannst haben, wovon Du träumst! Diese Interview Reihe inspiriert Dich, eine höhere Vision für Dich zu entwickeln, damit Du Dein großartigstes Leben lebst! Dein Leben nach Deinen Wünschen!

Die Dream Life Series (4 Videos auf Deutsch / 2 auf Videos in Englisch) für Dich zum Download hier:

Achtsamkeit, Bewusstsein, digitale Yogastunde, Freiheit, Körper und Geist, Me-Time, Meditation, Selbstfürsorge, Veränderung, Yoga


Simona Deckers

Simona Deckers ist Life und Success Coach. Simona unterstützt Dich, erfolgreich, glücklich und im Flow zu sein. Als Systemischer Coach, Lebensberaterin, Leadership und Transformation Coach in Frankfurt am Main hilft sie Dir, Blockaden aufzulösen und hinderliche Selbstsabotage zu transformieren, so dass Du eine höhere Vision für Dich entwickelst, in die Leichtigkeit des Seins kommst, Dein höchstes Potential erreichst und das Leben Deiner Träume und Deiner Bestimmung lebst. Einfach glücklich und erfüllt sein! Hier beginnt Dein Highest Next Level für inneren und äußeren Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Shanti Company | © 2019